kuestenmacher

Werner Tiki Küstenmacher
Gehört zu den 100 meistgebuchten Rednern in Deutschland

mehr erfahren

Werner Tiki Küstenmacher, Jahrgang 1953, gelernter evangelischer Pfarrer, Journalist und Karikaturist. Hat bis heute über 100 Bücher veröffentlicht. Das etwa 70. davon wurde ein Weltbestseller: simplify your life. Tiki gehört zu den 100 meistgebuchten Rednern in Deutschland und ist regelmäßiger Mitarbeiter im Bayerischen Rundfunk.

Simplify your customer relation

Der erfolgreiche Weg zum Kunden führt durch sein Gehirn

Das limbische System, unser emotionales Gehirn, ist entstanden, als wir alle noch kleine Säugetiere waren. Es verhält sich etwa so, wie Tiki Küstenmacher es zeichnet: sympathisch, schnell, ängstlich, manchmal auch aggressiv. Damit „Limbi“ sein Potential entfalten kann, braucht er die Hilfe des analytischen, eher langsamen Großhirns. Vergessen Sie Ihren „inneren Schweinehund“! Machen Sie sich Ihren Limbi (und den Ihrer Kunden) zum Freund! Die Limbi-Metapher beantwortet viele Alltagsprobleme auf verblüffend einfache Weise.

geffken

Michael Geffken

Direktor und Geschäftsführer der Leipzig School of Media

mehr erfahren

Michael Geffken ist seit 2010 Direktor und Geschäftsführer der Leipzig School of Media und dort verantwortlich für die berufsbegleitenden Masterstudiengänge in den Bereichen Medien und Kommunikation sowie für eine Vielzahl von Zertifikatskursen und Seminaren. Zuvor war er u. a. Chefredakteur der Zeitschrift Werben & Verkaufen.

Unternehmensstory als Kern der 360°-Kommunikation

Der Bedarf an gut erzählten Geschichten steigt stetig

Storytelling ist heute eine Schlüsselkompetenz der modernen Unternehmenskommunikation. Um im immer härter werdenden Kampf um die Aufmerksamkeit von Kunden und Stakeholdern Erfolg zu haben, müssen Unternehmen und Organisationen spannende, interessante, bewegende Inhalte bereitstellen – für die Website, für das Kundenmagazin, für den YouTube-Kanal. Daher steigt der Bedarf an gut erzählten, einprägsamen Geschichten als Vehikel für Unternehmens-, Marken- und Produktbotschaften. Diese Geschichten können heute über eine Vielzahl von Kanälen und Plattformen verbreitet werden und begleiten den Kunden auf seiner Customer Journey.

engel

Dirk Engel

Marktforschungs- und Mediaexperte, Autor und Dozent zum Thema Konsumentenverhalten und Werbewirkung

mehr erfahren

Dirk Engel ist unabhängiger Markt- und Medienforscher und berät Unternehmen und Medien dabei, ihre Kunden besser zu verstehen. Zuvor war er Marktforscher bei der Mediaagentur Universal McCann. Er ist Dozent an verschiedenen Hochschulen und ein in der Fachpresse viel gefragter Experte für Konsumentenverhalten und Werbewirkung.

Die Customer Journey ist keine Kaffeefahrt

Wie man den Kaufentscheidungsprozess besser versteht und erfolgreich beeinflusst

Alle reden von der „Customer Journey“ – besonders im Online-Marketing. Doch das Konzept der Kundenreise ist auch jenseits von Online-Shops hilfreich: Wir müssen verstehen, wie Konsumenten Kaufentscheidungen vor dem Hintergrund immer mehr verfügbarer Informationen und Alternativen treffen. Marktforschung und Psychologie können helfen, die Customer Journey zu verstehen, um Marketing- und Werbemaßnahmen besser an die Bedürfnisse der Konsumenten anzupassen.

cremer

Dr. Michael Cremer
Marken- und Mediaexperte. Seit 2011 Leiter Marketing und Direktvertrieb der Lotterie-Treuhandgesellschaft mbH Thüringen.

mehr erfahren

Dr. Michael Cremer studierte Anfang der 80er Jahre Visuelle Kommunikation / Grafik Design an der FH Aachen und im Anschluss Kommunikationsdesign an der Universität Wuppertal bei Bazon Brock und Siegfried Maser, wo er nach seinem Abschluss 1990, von 1991 bis 1994, Assistent am Lehrstuhl für Designtheorie war. Dr. Cremer promovierte 2011 am Fachbereich Gestaltung der Bauhaus Universität Weimar und schrieb seine Dissertation zur Geschichte der Marke HARIBO. Dr. Cremer arbeitete als Marketingleiter, Leiter Unternehmenskommunikation bei verschiedenen Markenartikelunternehmen der Süßwaren- und Medizinprodukte Branche. Zurzeit leitet Dr. Cremer die Abteilung Marketing und Direktvertrieb der staatlichen Lotteriegesellschaft des Freistaats Thüringen. Freiberuflich ist Dr. Cremer als Berater und Vortragsredner tätig.

Markentechnik von Hans Domizlaff im 21. Jahrhundert

1939 veröffentlichte Hans Domizlaff seine „22 Grundgesetze der natürlichen Markenbildung“. Brauchen wir Domizlaffs Markentechnik noch? – oder haben sich seine Grundgesetze im Zeitalter der digitalisierten Kommunikation überholt.

seng

Stefan Seng

Soziologe und Marktforschungsexperte mit Schwerpunkt Kundenlebenszyklusmodelle

mehr erfahren

Der studierte Politikwissenschaftler und Soziologe befasste sich bereits studiumsbegleitend intensiv mit quantitativer und qualitativer Marktforschung, u. a. als selbständiger Berater für einen Schweizer Think Tank. Seit 2007 betreut er bei management consult vorwiegend Kunden aus der Versorger- und Automobilbranche.

Dem Kundenerlebnis auf der Spur

Wie man Kundenerlebnisse entlang der Customer Journey effizient erhebt, intelligent vernetzt und managementgerecht visualisiert

Die Kontaktpunkte zwischen Verbrauchern und Marken werden immer vielfältiger. Gleichzeitig steigen die Erwartungen der Kunden bzgl. Geschwindigkeit, Prozess- und Servicequalität sowie Vernetzung der Touchpoints. Sicherzustellen, dass der Kunde an jedem Kontaktpunkt der Marke ein im Idealfall begeisterndes Kundenerlebnis hat, erfordert einen ganzheitlichen Blick – auch in punkto Messung und Steuerung. Wie man trotz Kanalvielfalt und einer Zunahme der Touchpoints den Überblick behält, wird anhand von Beispielen aus der Praxis gezeigt.

diemar

Frank Diemar
Marken- und Produktlaunch-Experte und Geschäftsführer von Diemar, Jung & Zapfe

mehr erfahren

Frank Diemar ist Gründer, Mitinhaber und Geschäftsführer der Diemar, Jung & Zapfe Gruppe. Seit 25 Jahren als Marketingexperte tätig, verfügt er über einen umfassenden Erfahrungsschatz sowie über erprobte Beratungskompetenz im Marken- und Produktlaunch, zum Beispiel im Gesundheits- und im Finanzmarkt.

Customer Journey in der Markteinführungsphase

Wie man beim Produktlaunch sämtliche Kontaktpunkte perfekt abstimmt

Nur 13 Prozent aller Produktlaunches in Deutschland sind nachhaltig erfolgreich. Doch jeder Launch steckt auch voller Chancen für Produkt und Marke. Hier lohnt sich eine gute strategische Vorbereitung ganz besonders: Information und Methodik sind die halbe Miete. Wie Sie das Modell Customer Journey als Schlüssel zur erfolgreichen Markteinführung so einsetzen, dass Ihr Produkt sein volles Erfolgspotenzial entfaltet, erfahren Sie in anschaulichen Praxisbeispielen.

freitag

Matthias Freitag

Berater und Coach für agile Führungs- und Veränderungskultur

mehr erfahren

Matthias Freitag ist Geschäftsführer der Freitag Beratung und Coaching GmbH und Coach und Berater für agile Führungs- und Veränderungskultur. Er ist Dipl.-Ing. und Informatiker mit langjährigen Projekt- und Führungserfahrungen. Stationen: Projektleiter bei Gildemeister, Bereichsleiter bei IDS Scheer AG und Software AG.

Der Köder muss nicht nur dem Fisch schmecken...

Engagierte und motivierte Markenbotschafter – Warum moderne Mitarbeiterführung ein Katalysator für Markenerfolg ist

Studien haben gezeigt: der Markenerfolg eines Unternehmens wird etwa zu zwei Dritteln durch den Einfluss von Massenmedien geprägt und zu einem Drittel durch Mitarbeiterverhalten. Führung schafft den Rahmen für Mitarbeiterverhalten. Das macht sie zum Katalysator für Markenerfolg. Erfahren Sie, welche Hebel dafür in modernen Führungsansätzen stecken.

binkert

Hermann Binkert

Geschäftsführer des Full Service-Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-CONSULERE GmbH

mehr erfahren

Seit 2009 Markt- und Sozialforschungsinstitut INSA-CONSULERE GmbH; 1999–2009 Thüringer Staatskanzlei, zuletzt als Staatssekretär und Bevollmächtigter des Freistaats Thüringen beim Bund; 1991–1998 Bundestag und Bundesregierung, zuletzt als Leiter des Leitungsstabes eines Ministeriums.

Erkennen, was die Leute meinen

Plädoyer für den projektbezogenen Königsweg

Wer Menschen für etwas gewinnen will, muss wissen, was ihnen wichtig ist, aus dem allgemeinen Rauschen die entscheidenden Signale herausfiltern. Ob es nun potenzielle Wähler oder potenzielle Kunden sind, immer geht es um die passendste Methode, herauszufinden, für welche Ideen oder Produkte sie offen sind. Im Referat werden erfolgreiche Methoden der Meinungsforschung dargestellt.